Anzeige

Anzeige

Beauty & Pflege

Er macht Ihnen schöne Augen

Schöne Augen (© gettyimages / CoffeeAndMilk)
(© gettyimages / CoffeeAndMilk)

Natürlicher Lidschatten kann jeden Look – ganz ohne künstliche Farbstoffe und mit Pflegepotenzial. 

Stets an ihrer Seite

Rund acht Millionen Frauen und Mädchen gehen nicht ohne ihn aus dem Haus. Ob Arbeit oder Schule, Café oder Kneipe – Lidschatten ist ihr ständiger Begleiter. Grund genug, ihn mit Bedacht zu wählen. Auch, weil die zarte Haut am Auge so empfindlich ist. Ob naturkosmetisch oder konventionell, beide basieren zwar häufig auf Talkumpuder aus Speckstein und mineralischem Glimmer. Doch bei den weiteren Zutaten unterscheiden sie sich.

Der natürliche Typ

Naturkosmetischer Lidschatten pflegt die zarten Lider mit Jojoba-, Sonnenblumen- oder Macadamiaöl, mit Sheabutter, Wundklee- oder Kamillenextrakt beruhigt er die sensible Haut. Mancher Lidschatten ist vegan, mancher wartet – ganz

Gentleman – gleich mit

Spiegel und Applikator auf. Gebackener Mineral-Lidschatten ohne Talkum verspricht, nass aufgetragen, besonders intensive Farbe. Mit wachshaltigem Lid­schattenstift kann man prima Highlights setzen.

Vorsicht Schwindler

Der Konventionelle hingegen versucht’s oft mit billigen Tricks: Künstliche Silikonöle und Paraffin täuschen zarte Haut nur vor, verstopfen jedoch auf Dauer die Poren. Auch kann synthetisches Nylon in ihm stecken. Was er ebenfalls gern verschweigt: Hinter mancher CI-Nummer in der Inhaltsstoffliste verbergen sich synthetische Farbstoffe, die das Auge reizen können.

Er macht ihre Welt bunt

Der Naturbursche ist mehr auf ihr Wohl bedacht: Rosé, Gold oder Blau kriegt er allein mit natürlichen Pigmenten hin. Das sind rot-braune Eisenoxide und mineralische Farbstoffe wie Ultramarin, Manganviolett oder weißes Titandioxid. In dünnen Schichten kombiniert geben sie tolle Glanz- und Pearleffekte. Tipp: Auffälliger Lidschatten mag dezenten Lippenstift – zu viel Farbe im Gesicht wirkt eher künstlich.

So hält die Beziehung 

Damit die Farbe lange hält und sich nicht in der Lidfalte absetzt, zunächst eine spezielle Eyeshadow Base auf dem oberen Augenlid auftragen. Zur Not tut’s auch Gesichtspuder. So bleibt ihr Liebling ihr lange treu. Ins Bett allerdings darf er nicht mit: Lidschatten vor dem Schlafengehen bitte abschminken. Am besten mit einem sanften Augen-Make-up-Entferner aus der Naturkosmetik.

Lidschatten

Hersteller Lidschatten (© PR-Material)

➊ Der Verführerische: Mit drei Farben, Anti-Aging-Stoffen  und einem Edelstein-Mix schmeichelt das Eyeshadow Trio No. 04 ocean von Logona den Augen. ➋ Der Treuherzige: So intensiv Blau wie die Blume Vergissmeinnicht schmückt der Natural Mono Eyeshadow forget-me-not von Benecos die Lider. ➌ Der Sanftmütige: Heilpflanzenauszüge und Seide verwöhnen beim Eye‑­shadow Trio 04 sunstone von Dr. Hauschka die zarte Augenhaut.

Hersteller Lidschatten (© PR-Material)

➍ Der Gefühlvolle: Der seidig-zarte Lidschatten-Puder Mond Duo 04 Königinnen-Staub von Marie W. verschmilzt sanft mit der Haut. ➎ Der Nachtschwärmer: Die Farbkombination des Eyeshadow Duo 03 smokey night von Neobio ist ideal für den Abend-Look. ➏ Der Traumprinz: Für traumhaften Goldschimmer sorgt der Illuminating Eyeshadow Vibrant Gold 05 von Lavera. ➐ Der Coole:  Der kühl schimmernde Silberton des Eyeshadow Stick silver No. 02 von Sante setzt auch glamouröse Highlights.

Veröffentlicht: