Anzeige

Anzeige

Beauty & Pflege

Glänzender Verführer

© gettyimages, anneleven

Einem Lipgloss fällt es leicht, uns zum Schmelzen zu bringen– beziehungsweise unsere Lippen. Hier zeigen ein paar Kandidaten, was sie drauf haben. // Anja Reinbothe

Er zieht die Blicke magisch an

Glänzend und geheimnisvoll funkelt der Mund mit Lipgloss. Der aufregende Schimmer entsteht durch ein Gemisch aus Wachsen, Ölen und Fetten. Dadurch wirken Lippen voller. Genau das war das Ziel des gefragten Make-up-Artisten aus Los Angeles Max Factor, als er Anfang der 30er-Jahre an der Grundformel für den Gloss tüftelte. Filmstars sollten stärker betonte Kussmünder haben.

Er kommt schnell zum Ziel

Kunstvolles Anmalen ist mit dem Flüssiglack nicht nötig. Der schillernde Verführungsspezialist küsst nicht nur sanft unsere Lippen mit Farbe, er vollbringt seine Glanzleistung auch innerhalb kürzester Zeit. Einfach mit dem Applikator-Schwämmchen einmal oder mehrmals über die Lippen fahren, und das Styling ist perfekt.

Er ist ein schillernder Begleiter

Der Lipgloss ist ein Allrounder. Mal tritt er als Solokünstler auf, mal im Duett mit einem Konturen- oder Lippenstift. Abends kann es gerne eine sinnliche Bordeaux-Lippenstiftfarbe mit einem glänzenden Tupfer Himbeere sein. Tagsüber lieber zu zarten, hellen Einzel-Kandidaten greifen. Übrigens kaschiert Gloss Lippenfältchen, weshalb viele ältere Frauen auf ihn stehen.

Er überzeugt mit inneren Werten

Egal ob alt oder jung – viele weibliche Geschöpfe sind verrückt nach ihm. Das liegt nicht nur an den pflegenden Wachsen, Ölen, Fetten und der Farbe, sondern auch am Parfum und Aroma. Trägt man Gloss auf, steigt häufig ein Duft von Blumen, Beeren oder Früchten in die Nase. Manche Typen duften köstlich nach Erdbeeren, andere schmecken zum Beispiel nach Orangenblüten.

Er hat das nicht nötig

Ein Naturkosmetik-Gloss liebt das Echte. Denn er enthält ausschließlich pflanzliche Öle und Fette. Anders als in seinen konventionellen Brüdern, die häufig voll mit Mineralölprodukten, künstlichen Aromen oder Konservierungsstoffen sind. Von einigen Paraffinen vermutet man zum Beispiel, dass sie sich im Körper anreichern können. Daher sollte man immer darauf achten, auf welchen schillernden Verführer man sich einlässt.

Produkte
1. Der Schillernde: Öle aus Oliven und Jojoba pflegen im Gloss von Lavera die zarte Haut und sorgen für Brillanz. 2. Der Beerenstarke: Benecos Natural Lipgloss schimmert im Beerenton und schmeckt auch danach. 3. Der Fruchtige: Der pinke Gloss von Sante enthält Gojibeeren, Granatapfelextrakt und Mandelöl. 4. Der Junghalter: In der Tube von Logona steckt ein Gloss mit einem Anti-Aging-Wirkstoffkomplex aus Apfelsamen, Braunalgenextrakt und Cranberrysamenöl.
Produkte
5. Der Leckere: Den Lipgloss von Lakshmi aus ayurvedischem Ghee (Butterreinfett) gibt es in fünf Geschmacksrichtungen, z.B. Karamell, Vanille, Orange. 6. Der Intensive: Der Lipgloss von Alva glänzt mit intensiver Farbe und pflegt mit Aprikosenkernextrakt und Rizinusöl. 7. Der Rosen-Kavalier: Dr. Hauschka Lipgloss mit Bienenwachs und Mangobutter verführt in der Farbe eines zarten Rosenstraußes oder reifer Kirschen. 8. Der sanfte: Der Lipgloss von Börlind enthält eine pflegende, glutenfreie Formulierung.