Anzeige

Anzeige

Beauty & Pflege

Körper-Öl: Wertvoller Alleskönner

Körper-Öl (© severija, ove the wind - stock.adobe.com)

Reines Pflanzenöl wirkt nicht nur auf, sondern auch in der Haut. // Jutta Koch

Die einen schwören darauf, die anderen mögen’s gar nicht: das Körperöl. All jenen, die sich mit Schaudern an einen schmierigen Film auf der Haut oder Flecken auf der Kleidung erinnern, sei dieser Text trotzdem ans Herz gelegt. Denn sie haben vielleicht einfach noch kein hochwertiges Naturkosmetik-Öl ausprobiert – sondern nur konventionelles Öl, das mit Paraffin, Silikon und obendrein mit synthetischen Duft- und Konservierungsstoffen versetzt ist. Erdölbasierte Öle legen sich wie ein undurchlässiger Film auf die Haut – das war’s.

Natürliche Öle beinhalten dagegen Fettmoleküle, die dem Fett der Haut ähneln und von ihr aufgenommen werden. Besonders gut gelingt das auf feuchter Haut, beispielsweise gleich nach dem Duschen: Die Feuchtigkeit öffnet die Barriereschicht der Haut und das Öl kann seine Wirkstoffe in tiefere Schichten schleusen. Gleichzeitig lässt natürliches Öl die Haut noch atmen und verstopft die Poren nicht.

Öle für alle Hauttypen

Im Gegenteil: Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Vitamine wirken pflegend, wundheilend, entzündungshemmend und stärken das Bindegewebe. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und elastischer; die hauteigene Schutzschicht wird gestärkt. Und: Körperöl ist – je nach Pflanze und Fettgehalt – für alle Hauttypen geeignet. Öl ist ein Alleskönner!
Echtes Pflanzenöl besteht entweder zu 100 Prozent aus natürlichem Öl – oft mit Rohstoffen aus biologischem Anbau – ohne Zusatzstoffe. Oder es handelt sich um eine Mischung aus einem Basis- und einem Wirkstoff-Öl, also etwa Oliven-, Jojoba-, Mandel- oder Sonnenblumenöl, das mit Argan-, Trauben- oder Nachtkerzenöl versetzt wird. Andere Öle werden mit ätherischen Ölen oder Kräutern gemischt.

Bestimmte Öle werden vom Hersteller als „trocken“ deklariert (siehe auch Produktauswahl links) – sie sollen besonders schnell einziehen. Als trocken gelten jene Öle, die mehr als 50 Prozent ungesättigte Fettsäuren enthalten wie Soja-, Sonnenblumen- und Weizenkeimöl. Sesam- oder Aprikosenkernöl enthalten dagegen nur 20 bis 50 Prozent ungesättigte Fettsäuren und mehr Fett. Öle mit höherem Fettgehalt eignen sich beispielsweise für Massagen, bei denen das Öl länger auf der Haut verbleiben soll.

Die kleine Öl-Kunde

  • Aprikosenkernöl ist für seine Heilwirkung bekannt. Es hilft dabei, Falten ums Auge zu glätten.
  • Arganöl, das „goldene Öl“, dient als Anti-Aging-Öl. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren.
  • Avocadoöl ist reich an Vitaminen und Lecithin und bindet Feuchtigkeit.
  • Jojobaöl ist eigentlich ein Wachs, das bei 10 Grad flüssig wird. Es eignet sich für Misch- oder unreine Haut und reguliert Talgproduktion sowie Feuchtigkeitshaushalt.
  • Olivenöl dringt gut in trockene Haut ein und macht sie wieder weich.
  • Mandelöl hat einen mittleren Fettgehalt, wird nicht schnell ranzig und hilft sensibler Haut.
  • Wildrosenöl spendet rauer Haut Feuchtigkeit und sorgt für Spannkraft.

1 Verwöhnt Das Körperöl Wunderbaum von Ayluna mit Argan- und Karanjaöl ist für Massagen geeignet. 2 Ausgleichend Das Purple Lavender Body Oil von Urtekram mit ätherischem Bio-Lavendelöl verspricht, das Gleichgewicht der Haut zu stärken. 3 Entspannend Das Körper- und Massageöl Lavendel und Weihrauch von Sonett mit rhythmisiertem Mistelextrakt soll entspannend wirken. 4 Fair Das Body Oil Apricot von Fair Squared beinhaltet Fair-Trade-Aprikosenkern-, -Kokos- und -Arganöl und spendet Feuchtigkeit. 5 Regenerierend Das Trockenöl von Cattier enthält Argan- und Jojobaöl und soll Körper und Haare regenerieren. 6 Duftend CMD bietet mit Rosé-Exclusiv ein Wildrosen-Öl für reife und trockene Haut. 7 Pur Das pure Erdmandelöl von Finigrana ist frei von Zusätzen, reich an Vitamin E und als Massage-, Haut- und Badeöl geeignet. 8 Anregend Das ayurvedische 10 Kräuter Cellulite Öl von Khadi soll den Stoffwechsel anregen und das Bindegewebe straffen. 9 Unterstützend Das vitaminreiche Avocadoöl von Bergland schützt vor Feuchtigkeitsverlust. 10 Wärmend Das Natural Aktiv Körperöl von Speick wirkt aktivierend nach Sport und Sauna und hält die Haut elastisch.