Anzeige

Anzeige

Beauty & Pflege

Natur-Pflege: Schöner älter werden

Schöner älter werden (© gettyimages, Cavan Images RF)
(© gettyimages, Cavan Images RF)

Mit dem Alter wird die Haut anspruchsvoller. Naturkosmetik weiß, was sie dann braucht. // Astrid Wahrenberg

Damit die Haut schön aussieht – egal in welchem Alter – braucht sie eine Pflege, die sich an ihre Bedürfnisse anpasst. Das spüren viele besonders mit Ende 30, wenn die Haut trockener und empfindlicher wird. Der Grund dafür: Die Talgdrüsen produzieren weniger Fett, die Haut speichert die Feuchtigkeit nicht mehr so gut. In den Wechseljahren wird sie zudem dünner und verliert an Spannkraft und Elastizität, da der Körper Bindegewebsfasern wie Elastin und Kollagen abbaut.

Diese biologischen Vorgänge lassen sich zwar nicht stoppen. Naturkosmetik kann dennoch einiges für Ihre Haut tun. Mit hochwertigen Pflanzenölen und -fetten nährt sie reife und  trockene Haut und liefert ihr reichlich Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen sollen. Diese aggressiven Sauerstoffmoleküle attackieren die Zellen und treiben den Alterungsprozess voran. Feuchtigkeitsspender wie Hyaluronsäure und Aloe vera in der Creme – regelmäßig verwendet – polstern die Haut auf und glätten Fältchen. Pflanzenextrakte aus Tigergras, Rotklee und Parakresse regen die Durchblutung oder die Kollagenbildung in der Haut an. Und das Coenzym 10, bekannt als „Q10“,  soll die Zellerneuerung ankurbeln.

Silikone und Paraffine in manch konventioneller Creme erzeugen zwar ein weiches Hautgefühl, pflegen die Haut aber nicht nachhaltig. Sie sind tabu für zertifizierte Naturkosmetik, ebenso wie synthetische Duftstoffe, Emulgatoren und Konservierer. Statt „Anti“ lautet das Motto vieler natürlicher Pflegelinien Better- oder Happy-Aging oder Regeneration. Hier stellen wir Ihnen einige Serien mit ihren Besonderheiten vor.

Immortelle Anti-AgEing Deluxe von Farfalla

Schöner älter - Öl (© AlasdairJames - iStockphoto)
(© AlasdairJames - iStockphoto)

Die Unsterbliche, wie die Immortelle auch heißt, gilt als Jungbrunnen für die Haut. Farfalla hat rund um das goldene Öl einen Wirkstoffkomplex entwickelt, der den Teint sichtbar glätten soll. Dazu gehören unter anderem der Feuchtigkeitsbooster Hyaluronsäure und der als Bio-Botox bekannte Parakresse-Extrakt.      


Happy Aging von Martina Gebhardt

Nicht gegen das Älterwerden kämpfen, sondern die Schönheit der Reife entfalten, das ist das Credo der Demeter-zertifizierten Happy Aging Serie. Mit Ölen wie dem vitaminreichen Sanddornfruchtfleischöl und Wirkstoffen der südamerikanischen Pflanze Katzenkralle will sie die Hautzellen aufbauen und regenerieren. Eine Besonderheit sind die spagyrischen Essenzen, die auf feinstofflicher Ebene wirken sollen.


Rotkleesamen (© mayakova - iStockphoto)Regeneration von Dr. Hauschka

Unterstützen und regenerieren, aber bitte nur so viel, dass die Haut aktiv bleibt – diese Idee verfolgt Dr. Hauschka auch in der Anti-Aging-Pflege. Leitpflanze der Serie ist Rotklee, der mit Östrogen-ähnlichen Pflanzenstoffen die Kollagenbildung fördert. 


Schöner älter - Nachtkerze (© unpict - iStockphoto)Nachtkerze festigende Gesichtspflege von Weleda

Wenn die Sonne untergeht, blüht die Nachtkerze auf. Weleda setzt diese Eigenheit in Bezug zur Hautalterung. Den neuen Lebensabschnitt, der durch das eigene Aufblühen gekennzeichnet sei, soll das Prinzip der Nachtkerze unterstützen. Das linolsäurereiche Öl der Pflanze stärkt die Hautbarriere.

(© unpict - iStockphoto)


Royale Essence von CMD Naturkosmetik

Die Formel gegen Falten basiert bei CMD auf Granatapfel-Extrakt und einem Hyaluronkomplex. Hinzu kommen bewährte Feuchtigkeitsspender wie Aloe vera, pflanzliches Glycerin und hochwertige Pflanzenöle. Jedes Produkt steht für sich, alle zusammen harmonieren als Systempflege.


Xingu Age perfect von Santaverde

Inspiriert vom Rio Xingu im brasilianischen Regenwald und der vitalen Pflanzenwelt, kombiniert Santaverde exotische pflanzliche Rohstoffe mit Aloe vera und Cashew. Dermatologische Tests bescheinigen dem Wirkstoffkomplex einen Effekt gegen sogenannte freie Radikale, die die Zellen attackieren und das Altern beschleunigen.


Amaranth Anti-Age Solutions von Tautropfen

In den winzigen Amaranth-Körnchen steckt ein Öl, das mit dem Hautfett verwandt ist und gereizter, trockener Haut guttut. Angereichert mit weiteren Pflanzenölen, exotischen Extrakten und Powerstoffen wie Honig sollen die reichhaltigen Formulierungen die Haut regenerieren und vitaler wirken lassen.


Schöner älter - Granatapfelkerne (© Tetiana Rostopria - iStockphoto)Rose Granatapfel von Primavera

Die Hauptrolle in den reichhaltigen Cremes spielen Samenöle von Wildrosen und Granatapfelsamen sowie echtes ätherisches Rosenöl. Sie verwöhnen die zur Trockenheit neigende reife Haut, helfen ihr Feuchtigkeit besser zu bewahren und stärken die Hautbarriere. 

 (© Tetiana Rostopria - iStockphoto)


Better Aging von Dr. Hauck

Ob normal oder trocken,  reif oder ölig und unrein – die Better Aging-Linie bietet Produkte für viele Hauttypen. Die wasserreichen Fluids und reichhaltigeren Emulsionen sind ideal auch für wechselnde Bedürfnisse der Haut im Sommer und Winter. Mit Wüstenrose, Hyaluronsäure und einem patentierten Wirkstoff-Komplex verspricht Dr. Hauck sichtbare Effekte gegen Falten.


OPC Q10 Hyaluron von Eco Cosmetics

Eco Cosmetics setzt auf Wirkstoffe aus Traubenkernen, kurz OPC, und die Anti-Aging-Substanzen Coenzym Q10 und Hyaluron. OPC kann den Zellen helfen, sich vor Oxidation zu schützen. Sie sollen dadurch entstandene Energie-Reserven zur Verjüngung nutzen.


Cranberry & Arganöl von Lavera

Die Pflege für die Haut ab 45 setzt auf die Vitamin C-reiche Cranberryfrucht und Arganöl, das die Haut mit seinem günstigen Fettsäurespektrum nährt. Natürliches Phytocollagen darin soll die hauteigene Kollagensynthese unterstützen und so das Hautbild glätten.


Straffende Pflege von Cattier

In der neuen Serie des französischen Heilerde-Spezialisten Cattier stehen grüne Heilerde, Braunalgen- und Edelweißextrakt im Mittelpunkt. Der Wirkstoff-Komplex soll verjüngend wirken, oxidativen Stress mindern und die Kollagen- und Elastinproduktion anregen. 


Weitere Naturkosmetik-Serien für reife Haut gibt es unter anderem von Alva, Heliotrop, Logona, Oceanwell, Pharmos Natur, Sante und Yverum.

3 Fragen zu Männer-Kosmetik im Alter

Liane Jochum
Liane Jochum leitet
die Naturkosmetik-Schule Academia
Balance in Bad Nauheim.

Altert Männerhaut anders als die von Frauen?

Sie altert schleichend, weil sie nicht so einen dramatischen Wechsel im Hormonhaushalt erlebt. Außerdem hat das Bindegewebe eine andere Struktur, es ist grundsätzlich fester als das der Frau. Dafür haben Männer im späteren Alter oftmals tiefe Falten oder Furchen.

Eignet sich Anti--Aging-Pflege für die Frau auch für den Mann?

Wirkstoffkonzentrate eignen sich auch für Männerhaut.  Die reichhaltigen Produkte für Frauen dagegen nicht, sie enthalten zu viel Fett. Davon hat Männerhaut selbst genug, da sie mehr und größere Talgdrüsen besitzt und diese aufgrund des Testosteronspiegels produktiver sind. Männerhaut fehlt oftmals Feuchtigkeit. Manche Anbieter haben leichte Lotionen im Sortiment, das passt besser zu deren Hautbedürfnissen. Um die richtige Pflege zu finden, kann es  durchaus sinnvoll sein, den Hauttyp von einer ganzheitlich orientierten Naturkosmetikerin bestimmen zu lassen.

Was raten Sie Männern, die sich möglichst lange eine glatte Haut bewahren möchten?

Ich rate ihnen, unbedingt Sonnenschutz zu benutzen. Frauen wissen, dass UV-Licht zu den Alterungsfaktoren Nummer eins gehört, denn es schädigt die Kollagenfasern. Männer vergessen das im Alltag leider immer noch häufig.   

Schöner älter - Produkte

Für eine größere Ansicht bitte auf die Abbildung oder hier klicken.