Anzeige

Anzeige

Beauty & Pflege

Schütz’ mich sanft

Sanfter Schutz (© gettyimages / Jeanette Martin)
(© gettyimages / Jeanette Martin)

Deo für empfindliche Haut soll zuverlässig wirken, ohne zu reizen. Wie schafft Naturkosmetik das? // Leo Frühschütz

Wirkt, aber natürlich! 
Was uns muffeln lässt, ist nicht der Schweiß, sondern die Bakterien, die ihn zersetzen. In Alu-freien Deos aus der Naturkosmetik hindern ätherische Öle, Silber und/oder Alkohol die Bakterien daran, sich zu vermehren. Triethylcitrat, aus Zitronensäure und Alkohol, wirkt gegen die zersetzenden Enzyme. Will sich dennoch ein Geruch davonstehlen, fängt ihn ein Geruchsabsorber aus Rizinusöl ab.

Schmeichelt der Haut
Naturkosmetik-Deos schützen langanhaltend – und in der Sensitiv-Variante zudem besonders rücksichtsvoll: Heilpflanzenauszüge, etwa von Zaubernuss, Calendula oder grünem Tee, besänftigen gereizte Haut, Aloe vera und Glycerin versorgen sie mit Feuchtigkeit,Jojobawachs und Sheabutter hüllen sie in Samt. Ganz behutsame Deos verzichten zudem auf Alkohol, denn den verträgt nicht jeder.

Gut für die Stimmung
Mit dem passenden Duft macht Natur-Deo Stimmung: Zitrusnoten erfrischen und heben die Laune. Zarte Gerüche wie Vanille oder Rose hüllen ein und wärmen. Kokos verleiht einen Hauch von Exotik. Falls Ihre Haut das alles  irritiert, gibt es neutrale Varianten, die ohne ätherische Öle und Duftstoffe schützen.

Ganz schön ruppig
Konventionelle Antitranspirantien arbeiten mit chlorierten Alu-Salzen. Die reizen nicht nur die Haut, es können auch giftige Aluminium-Ionen in den Körper dringen. Das Risiko steigt bei frisch rasierten Achseln. Chlorierte Alu-Salze sind für Naturkosmetik verboten. Erlaubt ist das natürliche Aluminiumsalz Alaun. Deos damit sind hautverträglicher, können aber auch Aluminium-Ionen abgeben.

Rollen oder sprühen?
In der Naturkosmetik kommen Sprays ohne klimaschädliches Treibgas und schwer abbaubare Silikone aus. Ein Pumpzerstäuber reicht, um das Produkt hauchfein unter die Achsel zu sprühen. Roll-ons verteilen ihre cremig-erfrischende Emulsion ganz ohne problematische Emulgatoren. Und wenn das Deo alle ist, lassen sich Aluhülle und Glas recyceln.

Sanfter Schutz - Produkte

Wertvoll:  Bioturm setzt bei seiner alkoholfreien Silber Deo Creme Neutral auf die antibakterielle Wirkung des Edelmetalls.  Streichelzart: Der Pure Sensitive Deo Roll-on von Farfalla pflegt die Haut mit Aloe vera, Jojobaöl und Olivenextrakt.  Natürlich: Kokos- und Sonnenblumenöl machen den Sensitiv Lavendel & Bambus Roll-on von Primavera cremig. Ohne Alkohol.  Ausgeglichen: Ein konzentriertes Algen-Extrakt bringt im Thermal Sensitive Spray von Speick die Haut ins Gleichgewicht.

Sanfte Pflege - Produkte

Kräftig: Pflegende Bio-Aloe vera  und Salbei, der die Schweißbildung hemmt, wirken im Deo Roll-on extra sensitive von Sante.   Rosensanft: Ein Auszug aus Damaszener-Rose bildet die Grundlage des Basis sensitive Deo Sprays von Lavera.  Nordisch: Der Roll-on Deo Crystal no perfume von Urtekram wirkt mit Alaun. Mit Label des Dänischen Asthma- & Allergievereins.  Reizfrei: Kaliumalaun und Silber desodorieren im Logona Pur Deospray. Vom Deutschen Allergie- und Asthmabund empfohlen.

 

Erschienen in Ausgabe 05/2017