Anzeige

Anzeige

Eco Fashion & Lifestyle

Traumpaar Schoko+Orange

Schokolade und Orange (© Thorsten Suedfels, Rezepte: Pia Westermann)
(© Thorsten Suedfels, Rezepte: Pia Westermann)

Fruchtig-frische Orangen und süße Schokolade begleiten uns seit jeher durch die Weihnachtszeit. Vereint in Kuchen oder im Trio mit Nüssen sind sie unwiderstehlich!

Orangen-Schokokuchen

Zum Dahinschmelzen · glutenfrei

Zutaten:

  • 130 g Zartbitter-Orangenschokolade
  • 5 Eier (M)
  • Salz
  • 180 g Rohrohrzucker
  • 120 g weiche Butter
  • 130 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 kleine Orange
  • 180 g Reissirup

Schokoladenstücke über einem Wasserbad schmelzen. Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz schaumig schlagen, nach und nach 130 g Zucker zugeben und das Eiweiß steif schlagen.

Boden einer Springform (Ø 24cm) mit Backpapier auslegen. Restlichen Zucker (50 g) und Butter mit dem Handrührer cremig schlagen. Eigelb nach und nach zugeben und unterrühren. Schokolade unterrühren sowie die Hälfte des Eischnees. Mandeln mit Backpulver mischen. Auf die Eischneemasse geben. Kurz unterrühren. Den restlichen Eischnee unterheben.

Die Masse in die Backform geben und auf der 2. Schiene von unten 45–50 Minuten bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) backen. Der Kuchen ist gar, wenn an einem hineingestochenen Holzspieß kein Teig mehr kleben bleibt.

Für den Orangensirup die Orange heiß abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Reissirup in einen Topf geben. Aufkochen und 4 Minuten leise köcheln lassen. In eine Schale füllen und auskühlen lassen. Den Kuchen in der Form 15 Minuten stehen lassen, vorsichtig herausnehmen und komplett auskühlen lassen. Sirup mit Orangenscheiben auf dem Kuchen verteilen.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten (+ 50 Minuten Backzeit + ca. 30 Minuten Auskühlzeit) Pro Stück: 345 kcal; 7 g E, 20 g F, 34 g KH

Unter die Tanne

Schrot&Korn Kochbuch

Ihr Sohn möchte gern vegetarisch kochen, Ihre Freundin weiß nichts mit Pastinaken und Kichererbsen anzufangen? Dann schenken Sie ihnen doch zu Weihnachten das neue Schrot&Korn-Kochbuch! Ob Suppen und Salate, Hauptspeisen oder köstliche Desserts, darin finden Sie rund 80 leckere Kreationen aus dem Fundus der Schrot&Korn-Redaktion, saisonal ausgerichtet und vegetarisch, teils auch vegan. Extra: Auf den ersten Seiten erfahren Sie, weshalb und wie die Menschen hinter Schrot&Korn bio leben und lieben.
Ulmer Verlag, 19,90 Euro

Weihnachtsschokolade

Weihnachtsschokolade (©  Fotos: Thorsten Suedfels, Rezepte: Pia Westermann)
(© Fotos: Thorsten Suedfels, Rezepte: Pia Westermann)

Besondere Leckerei · glutenfrei

Zutaten:

  • 50 g Haselnüsse
  • 70 g Puderzucker
  • 50 g Pecannüsse
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 5 Tropfen Orangenöl
  • 1 TL fein abgeriebene Orangenschale
  • 30 g kandierte Orangen

Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis die Haut beginnt sich zu lösen. Nüsse in ein Küchentuch geben und die Haut abreiben. Puderzucker vorsichtig in der Pfanne erhitzen, bis er karamellisiert. Hasel- und Pecannüsse zugeben und mit einem Holzkochlöffel im Karamell wenden. Auf ein Backpapier gießen und die Nüsse mit dem Löffel voneinander trennen.

Inzwischen den Boden einer Auflaufform mit Backpapier auslegen. Beide Kuvertüre-Sorten grob hacken. 2/3 davon über einem Wasserbad schmelzen. Restliches Drittel noch feiner hacken. Geschmolzene Kuvertüre vom Wasserbad nehmen und die fein gehackten Stücke, Zimtpulver, Orangenöl und -schale unterrühren.

Kuvertüre in die Auflaufform gießen und durch Schwenken darin gleichmäßig verteilen. Ausgekühlte Nüsse und gehacktes Orangeat gleichmäßig darauf verteilen. Abkühlen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (+ ca. 3 Stunden Kühlzeit), Pro 100 g: 440 kcal; 11 g E, 16 g F, 60 g KH

Erschienen in Ausgabe 11/2016