Anzeige

Anzeige

Eco Fashion & Lifestyle

Zitronen, ein Sommerversprechen

© Text: Sabina Kumm,Rezepte:Susanne Walter, Fotos:Monika Schuerle
© Text: Sabina Kumm,Rezepte:Susanne Walter, Fotos:Monika Schuerle

Mit ihrer erfrischenden Säure und der knallgelben Farbe bringen Zitronen den Sommer in die Küche. In Italien oder Spanien herangereift, haben sie reichlich Sonne getankt.

Geschmorter Zitronenfenchel

Vegan für vier Personen

Zutaten:

  • 12 kleine, festkochende
  • Kartoffeln
  • Meersalz
  • 4 Fenchelknollen
  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 2 Knoblauchzehen
  • einige Rucolablättchen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 Lorbeerblatt
  • schwarzer Pfeffer,
  • grob gemahlen
  • 2–3 EL schwarze Oliven in Öl
  • 2 EL Kapern
  • 1 EL Ahornsirup

Kartoffeln in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken.

1 EL Meersalz zufügen. Kartoffeln weich kochen. Dann pellen.

Das untere Ende der Fenchelknollen 1 cm breit abschneiden, äußere Blätter und grüne Stiele entfernen. Fenchel der Länge nach achteln.

Zitronen der Länge nach halbieren und quer in ca. 2 cm dicke Spalten schneiden. Knoblauch leicht andrücken. Rucolastiele kürzen.

Olivenöl in einer breiten Pfanne erhitzen. Fenchel darin anbraten. Kartoffeln, Fenchelsamen und Knoblauch zufügen und eine Minute anschwitzen. Mit 200 ml Wasser ablöschen. Lorbeer und Zitronenspalten zufügen und mit etwas Meersalz und Pfeffer würzen. Fenchel unter gelegentlichem Schwenken garen. Flüssigkeit vollständig einkochen lassen.

Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, das Gemüse noch kurz unter häufigem Wenden braten. Dann Rucola, Oliven und Kapern untermischen. Mit 1 EL Ahornsirup und eventuell noch Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung: 40 Min., Pro Portion 420 kcal, 17 g F, 12 g E, 52 g KH

Kick mit Zitronenöl

Nicht nur das Vitamin C-reiche Fruchtfleisch, auch die Schale der Zitrone hat es in sich: Fein geraspelt würzt sie mit ihren ätherischen Ölen Dressings, Fisch oder Gebäck. Dafür nur ungespritzte Zitronen verwenden! Ätherisches Zitronenöl – schonend aus der Schale gepresst – ist auch ein beliebter Duft für Kosmetika und Naturparfum. In der Aromatherapie wird es wegen seiner belebenden, aufmunternden Wirkung geschätzt. Auch steigert der Zitrusduft die Konzentration. 3 bis 5 Tropfen Zitronenöl in der Aromalampe befreien die Raumluft von unangenehmen Gerüchen. (© fotolia)

Zitronensorbet

Toll für Gäste • für vier Stück

Zutaten:

  • 4 unbehandelte Zitronen
  • 100 ml frisch gepresster
  • Zitronensaft
  • 150 g Zucker

Spitze der Zitronen etwa 2 cm breit abschneiden. Fruchtfleisch herauslösen, ohne die Schale zu beschädigen.

Schalen auf ein kleines Tablett setzen und in den Tiefkühler stellen.

Fruchtfleisch auspressen, 125 ml Wasser zugeben und mit Zucker aufkochen, bis er sich gelöst hat. Flüssigkeit durch ein feines Sieb passieren, abkühlen lassen und in einer Eismaschine gefrieren oder im Tiefkühler (dann Sorbetmasse alle 30 Minuten umrühren, gegen Ender der Gefrierzeit noch häufiger).

Sorbet mit einem Spritzbeutel in die Zitronen füllen. Diese weitere 10 Minuten einfrieren. Dann servieren.

Zubereitung: 60 Minuten + Gefrierzeit, Pro Stück 130 kcal, 38 g KH, 0 g F, 0 g E