Anzeige

Anzeige

Fitness & Gesundheit

Die Kraft des Meeres

Am Strand spazieren und den Wellen lauschen, das entspannt und belebt. Algen-, Salz- und Kreidebehandlungen krönen den Wellness-Urlaub am Meer. // Karin Willen

Barfußgehen im weichen Sand, das fühlt sich nicht nur herrlich an, es bringt auch fast all unsere Muskeln auf Trab. In der Brandungszone atmen wir außerdem jede Menge reinigende und heilende Spurenelemente sowie Mineralien ein. Sie stammen aus den winzigen Salzwassertröpfchen der Meeresluft, den Aeorosolen, und regen die Durchblutung der Lungenschleimhaut an. Schadstoffe und Krankheitserreger können dann besser abtransportiert werden. Wind, UV-Strahlung, Salz und Luftfeuchtigkeit – das Reizklima an der Nord- oder Ostsee beschleunigt zudem den Stoffwechsel.

Spurenelemente und Mineralien finden auch über die Haut ihren heilsamen Weg, etwa in Form von Algenpackungen. In einem Kilo getrockneter Algen konzentrieren sich die Wirkstoffe von schätzungsweise 100 000 Litern Meerwasser. Da der leicht saure pH-Wert der Algen dem unserer Haut ähnelt, nimmt sie die Wirkstoffe der Meerespflanzen leicht auf und lässt sie bis in tiefe Schichten vordringen. Vor allem die sogenannte Alginsäure bindet dabei Giftstoffe, die der Körper dann ausscheiden kann. Aminosäuren aus den Algen regen zudem die Zellerneuerung an. Ob Akne oder trockene Haut, Neurodermitis oder Schuppenflechte, für viele Hauttypen und -probleme gibt es die passende Algenmixtur. Auch ein Meersalzpeeling lässt die Haut rosig strahlen, wahlweise am ganzen Körper, an den Händen oder im Gesicht. Es trägt Schüppchen ab und regt den Stoffwechsel in der Haut an – sie wird geschmeidig und zart. Außerdem ist ein Ganzkörper-Peeling wunderbar entspannend.

Auch Packungen mit angewärmtem Schlick wirken lindernd bei Allergien und Hautproblemen. Das feinkörnige Sediment aus der Tiefe des Meeres enthält entzündungshemmende und stoffwechselanregende Stoffe.

Gesunde Fischgerichte und heilsame Kreide

Das ausgeprägte Reizklima der salzreicheren und raueren Nordsee und macht ganz schön hungrig. Da kommen frischer Fisch, Algen oder Queller, auch Meeresspargel genannt, gerade recht. Auch sie versorgen den Körper mit Spurenelementen, Vitaminen und Mineralstoffen, außerdem mit Eiweiß und wichtigen Omega-3-Fettsäuren.

Die reizärmere Ostsee bietet ein besonderes Naturprodukt: die Rügener Heilkreide. Sie ist aus Muschelschalen entstanden, die vor Jahrmillionen den Meeresboden bedeckten. Dank ihrer Fähigkeit Wärme zu speichern, lindert Heilkreide Muskelverspannungen und Gelenkbeschwerden, hilft bei Arthrose, Rheuma und mancher Hauterkrankung.

Besonders viel Meer bietet die Thalassotherapie. Ihr individualisiertes Wochenprogramm umfasst Anwendungen mit frisch geschöpftem kalten oder erwärmtem Meerwasser, Meeresluft, Sonne, Algen, Schlick und Sand – ganz so, wie Sie es gerade brauchen. –

Hier werden Sie mit Meereskraft verwöhnt

Hotel Mönchgut

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut, Göhren auf Rügen 

Lage: Im Biosphärenreservat auf der Halbinsel Mönchgut mit Zugang zu Strand-, Waldpromenade und Seebrücke; in der Nähe Wander- und Radwege, Nordic-Walkingpark Besonderheiten: Kneipp-Badebetrieb, Krankenkassenzulassung Wellness: Floating, Massagen, Algen- und Heilkreidepackungen, Rasul mit Heilkreide, Peelings, Wärmeliege, Thalasso zum Kennenlernen, Naturkosmetik

Küche: regional
Anzahl der Betten: 22 (und 65 im benachbarten Waldhotel)
Telefon: 038308 2525-2; www.hotel-wellness-ruegen.de

Bio-Hotel Miramar

Bio-Hotel Miramar, Tönning

Lage: Im Stadtzentrum, 25 km bis zum Weltkulturerbe Wattenmeer (St. Peter Ording) Besonderheiten: ehemaliges Schulgebäude, Physiotherapie mit orthopädischem Check, Autogenes Training, Yogastunden, Fahrradverleih, Wattwanderungen, Baden in der Eider, Meerwasserfreibad im Ort
Wellness: Wohlfühlmassagen, auch ayurvedisch, Meersalzpeeling, Behandlungen mit Naturkosmetik
Küche:
regional, saisonal und bio, auf Wunsch vegan
Anzahl der Betten: 68
Telefon: 04861 9090; www.biohotel-miramar.de

Strandhotel Ostseeblick

Strandhotel Ostseeblick, Heringsdorf auf Usedom

Lage: Direkt an der Strandpromenade Besonderheiten: 1000 qm MEERness-Spa, Aqua- und Rückenfit, Massagen am Strand, Klimawandern, Nordic Walking, Qigong, Taichi, Fitnessaktivitäten am Strand Wellness: Massagen und Packungen mit Heilkreide, Sole, Algen, Sanddorn, Usedom-Honig, Algen- und Meersalzpeeling, Saunalandschaft, Panoramapool, Freiluftterrasse
Küche: kreativ und frisch
Anzahl der Betten: 120
Telefon: 038378 54-0; www.strandhotel-ostseeblick.de