Anzeige

Anzeige

Kurz notiert

Kurz notiert 05|2016

Auma Obama (@ Messe Nuernberg)

Party, Promis und Produkte

Partystimmung bei der Vivaness: Die große Naturkosmetik-Messe feierte ihren 10. Geburtstag. An vier Tagen tauschten sich Fachbesucher aus, informierten sich über Produktneuheiten und wählten die besten aus: Zu den Siegern zählen der Thermal Sensitiv Deo Stick und das Natural Aktiv Shampoo mit Koffein aus Guarana, beide von Speick, das Hyaluron Eye and Lip Serum von Yverum sowie der Balancing Teint Powder von Dr.Hauschka. Highlight zur Eröffnung der Messe war die Keynote von Dr. Auma Obama, der Schwester des US-Präsidenten, zu den Themen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung.

Natürlich gab es auch eine große Party: Die Tanzfläche war bis zum Ende gefüllt. Auch im Jahr 2015 ist der grüne Beautymarkt wieder um 10 Prozent gewachsen.

(@ Messe Nuernberg)

 


Frische Augen

Legen Sie Augencreme oder -fluid in den Kühlschrank, das verstärkt den erfrischenden Effekt.

Männerhaare (©istockphoto)

 

 

Buchtipp: Mann, was für Haare!

Haarausfall, Schuppen, ein juckender Bart? Haarpraktiker Michael Rogall kennt die Nöte der Männer. In seinem neuen Ratgeber erläutert er die Ursachen von Haarproblemen und bietet gesunde Lösungen aus der alternativen Haarpflege an, für Kopfhaut, Haare und den Bart. Dabei geht er auch auf Krankheiten und den Hormonhaushalt ein, die Ernährung und den Lebensstil. Mit Fragebogen zur Selbstdiagnose und über 100 Experten-Tipps zur Selbsthilfe. MännerHaar Sprechstunde, Quell Verlag, 19,90 Euro.   

(© iStockphoto)

 

Traumpaar Eubiona und Hempage

Mit dem Deo-Roller Rosmarin Grüner Tee von Eubiona können Sie unbeschwert die Sonne genießen. Das pfiffige knoten-Top aus Hanf und Bio-­Baumwolle lässt reichlich Luft an die Haut (www.hempage.com).

 

 

Blumenstrauß (© photocase / Xenya)Jetzt haben wir Lust auf…

1 Einen bunten Gute-Laune-Blumenstrauß auf dem Tisch, aus dem eigenen Garten oder frisch vom Feld. Vielerorts bieten Bauern wunderschöne Sommerblumen zum Selberpflücken an. Da bekommen Sie Rittersporn, Lilien und Gladiolen ganz frisch.

2 Die Füße zu befreien. Ein besonderes Erlebnis ist das auf Barfußpfaden. Dort kitzeln Gras und weiches Moos, Holzschnitzel, Kiesel und Wasser die Sinne. Solche Wege finden Sie unter www.barfusspark.info, auch Tipps zum Barfußwandern.

3 Grillen mit Freunden. Unter den Gästen sind Vegetarier? Fleischloses für den Rost wie Räuchertofu-Gemüse-Spieße oder Kidneybohnen-Basilikum-Burger gibts bei www.schrotundkorn.de.   

(© photocase / Xenya)

 

 

Duftes Jubiläum

In diesem Jahr feiert Primavera Life, Spezialist für ätherische Öle und zertifizierte Naturkosmetik, sein 30-jähriges Jubiläum. Naturreine Produkte, fairer Handel und ein respektvoller Umgang mit Mensch und Natur zeichnen die Firma mit Sitz im Allgäu aus. Mittlerweile arbeiten 180 Menschen in dem modernen, nach Feng-Shui- und Energiespar-Kriterien errichteten Gebäude. Erst kürzlich wurde Primavera im Bereich Aromatherapie als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet. Zur Feier des Jubiläums lädt die Firma alle Interessierten vom 18. bis 26. Juni zu ihren Rosenwochen mit buntem Programm ein. 

 

 

Web-Tipp

Was macht Bio besser?

Bio ist mehr als gesunde Nahrungsmittel und Umweltschutz. Wie Bio die Welt ein wenig besser macht, erklärt eine Website des Bundesverband Naturkost Naturwaren, kurz BNN. Dort erfahren Sie, was Nachhaltigkeit genau bedeutet und wie Bio-Produzenten dies umsetzen, indem sie ihren Firmensitz ökologisch gestalten, Menschen mit Behinderung integrieren und vieles mehr. Auch können Sie per E-Mail fragen, was Sie schon immer über Bio wissen wollten. www.nachhaltigbio.de

 

Geprüft nachhaltig

Laverana, Hersteller von Lavera Naturkosmetik, ist vom TÜV Rheinland nach dem ZNU-Standard „Nachhaltiger Wirtschaften“ zertifiziert worden. Der Standard stellt sicher, dass sich ein Unternehmen ernsthaft um Nachhaltigkeit bemüht und hierin auch weiter entwickelt.

20 Minuten Gartenarbeit

Minuten Gartenarbeit wirken wie ein Miniurlaub: Das Gärtnern baut Stress-Hormone ab und steigert die Konzentrationsfähigkeit. 

 

Frei von ... TotenkopfFrei von ...

Ob Pflegelotion, Shampoo oder Make-up – in fast allen Kosmetikprodukten sind Duftstoffe drin. Sie lassen ein Duschgel  frisch nach Zitrone riechen oder die  Sonnencreme köstlich nach Kokos. Die meisten der rund 3000 bekannten Duftsubstanzen werden im Labor synthetisiert,  auch neue, die es in der Natur so gar nicht gibt.

Über die Wirkungen von Duftstoffen auf Gesundheit und Umwelt ist bisher wenig bekannt. Etliche können Allergien und andere Unverträglichkeiten auslösen. Manche, wie einige Moschusverbindungen, reichern sich in der Umwelt und in Lebewesen an. Welche Duftstoffe ein Produkt enthält, braucht der Hersteller nicht zu deklarieren. Es reicht das Wort „Parfum“ auf der Verpackung. Ausnahme: 26 Duftstoffe, von denen bekannt ist, dass sie Allergien hervorrufen können. Etliche davon wie Linalool oder Geraniol kommen auch von Natur aus in ätherischen Ölen vor, mit denen Naturkosmetik ihre Produkte beduftet. Doch gibt es Hinweise darauf, dass natürliche ätherische Öle besser verträglich sind als Gemische synthetischer Einzelduftstoffe.

Erschienen in Ausgabe 05/2016
Rubrik: Kurz notiert