Anzeige

Anzeige

Kurz notiert

Kurz notiert 05|2019

Rosmarin

Rosmarin (© AnastasiaNurullina - iStockphoto)
(© AnastasiaNurullina - iStockphoto)

Im alten Griechenland galt Rosmarin als Geschenk der Liebesgöttin Aphrodite an die Menschen. Der Name kommt vom lateinischen „ros marinus“ und bedeutet „Tau (ros) des Meeres (marinus)“, also „Meertau“. Der buschige Duftstrauch stammt aus dem Mittelmeerraum. Seine schmalen Blättchen erinnern an Tannennadeln. Verwendet werden diese in der Küche wie auch in Medizin und Kosmetik. Denn in ihnen steckt ein Mix aus den Verbindungen Borneol und Linalool, Harzen, Gerb- und Bitterstoffen. Und angeblich wurde schon in einem Kräuterbuch aus dem Mittelalter empfohlen: „Wenn du dich schwach fühlst, dann koche die Blätter des Rosmarins und wasche dich damit, bis du glänzt. Wenn du am Rosmarin riechst, wird es dich jung erhalten.“ Heute steckt er in vielen Kosmetikprodukten: Sportpflege mit Rosmarin lockert verspannte Muskeln, Duschgels beleben und fördern die Durchblutung. In Shampoos soll das ätherische Öl schnelles Nachfetten, Schuppen und Haarausfall lindern. Auch in Gesichtswässern und Cremes gegen unreine Haut wird Rosmarin eingesetzt, da die enthaltene Carnolsäure antibakteriell wirkt und freie Radikale bekämpft. Als Extrakt, Öl und Aufguss ist Rosmarin vielseitig einsetzbar. Aber Achtung: Rosmarinöl sollte nicht unverdünnt auf der Haut angewendet werden, sonst kann es sie reizen.


Die nette Vinaigrette

Den letzten Rest im Marmeladenglas mit Essig und Öl mischen, mit Pfeffer, Salz und Kräutern würzen: Fertig ist die schnelle Frucht-Vinaigrette!


Vorsicht, Pink Tax!

Frauen zahlen für Kosmetikprodukte deutlich mehr als Männer, obwohl sie im Durchschnitt weniger verdienen. Pink Tax wird dieser Aufschlag genannt. Bei Pflegeprodukten beträgt die „Steuer“ bis zu 100 Prozent.


BioTextilien Allgäu und FarfallaGut kombiniert

Der vegane Strohhut pure pure von BioTextilien Allgäu begleitet Sie durch den Sommer – zusammen mit dem DIY-Bio-Parfum von Farfalla, das man mit ätherischen Ölen individuell beduften kann. 


9 Prozent aller Deutschen

ernähren sich ausgewogen, Bewegen sich ausreichend, trinken und rauchen nicht und können mit stress umgehen.


Naturkosmetik-Trends von der Messe Vivaness

Von A wie Anti-Aging bis Z wie Zahnpflege: Am Neuheitenstand der Naturkosmetik-Messe Vivaness wurden dieses Jahr 155 innovative Produkte vorgestellt. Anhand der Neuheiten und weiterer Marktbeobachtungen ermittelt dann eine Jury, der auch cosmia angehört, die neuesten Naturkosmetik-Trends. In diesem Jahr zählt dazu Anti-Aging-Pflege, auch beim Sonnenschutz gibt es viele Neuentwicklungen. Weitere Trends sind unter anderem Zero-Waste-Produkte, die keinen oder kaum Abfall produzieren, sowie „Nordic Beauty“, also Cremes und Haarpflege mit Wirkstoffen aus Skandinavien oder zum Beispiel Sibirien.

BioFach und Vivaness 2019 (© NuernbergMesse / Thomas Geiger)

(© NuernbergMesse / Thomas Geiger)

 


Siegel kurz erklärt

Demeter-Logo

Der Demeterverband zertifiziert nicht nur Lebensmittel, sondern auch Naturkosmetik. Er schreibt in seiner Richtlinie vor, dass 90 Prozent der pflanzlichen Bestandteile Demeter-Qualität haben müssen. Bevorzugt werden sollen Zutaten, die „durch einen rhythmischen Prozess gegangen sind“ wie heiß/kalt oder dunkel/hell. Neben den für Naturkosmetik-Siegel üblichen Verboten schließt Demeter auch den Einsatz chemischer Lösemittel bei der Gewinnung von Zutaten aus. Duftstoffe müssen reine ätherische Öle sein. Die Richtlinie lässt nur eine sehr kurze Liste an naturnahen Zutaten wie Emulgatoren oder Tensiden zu. Nicht enthalten sind zahlreiche funktionelle Stoffe, die in anderen Naturkosmetika etwa konservierend wirken. Aufgrund der strengen Vorgaben stellen nur wenige Unternehmen Demeter-zertifizierte Naturkosmetik her.

www.demeter.de/naturkosmetik


Webtipp

Giftfrei einkaufen

Der BUND hat die App Toxfox entwickelt, die dabei hilft, Kosmetik auf Schadstoffe zu prüfen.

www.bund.net/chemie/toxfox


Mach Mit!

Ein Manifest für Mensch, Tier und Umwelt

Die Bewegung Bewusster Friseure (BBF) fordert Politik und Wirtschaft in einem Manifest dazu auf, chemisch-synthetische Inhaltsstoffe in Kosmetik- und Pflegeprodukten zu verbieten und stärker für Gesundheits- und Umweltschutz einzutreten. Die BBF sammelt Unterschriften, Listen gibt’s zum Download.

https://bbf-int.com/das-manifest/


TannenzweigBuchtipp

Die Welt der Walddüfte

Primavera WaldmedizinIm Buch „Waldmedizin – Die Heilkraft der ätherischen Baumöle“ haben Anusati Thumm und Maria M. Kettenring ihr Wissen über die Wirkung von Walddüften und die Inhaltsstoffe ätherischer Baumöle zusammengetragen. Beide Autorinnen engagieren sich seit vielen Jahren im Bereich der Aromatherapie und bieten einen Überblick über 15 Baumöle – vom Douglasien- bis zum Zypressenöl – und über 100 Rezepturen. Außerdem geben sie Anleitungen zu Atem- und Meditationsübungen mit Walddüften.
Joy Verlag, 18,95 Euro


Ein Yoga-Fest, das die Herzen schwingen lässt

Das diesjährige Xperience-Festival in Bad Meinberg findet vom 21. bis 25. August statt. Der Veranstalter Yoga Vidya verspricht ein Happening aus Yoga und Klang: lebendig, froh und bunt.

www.xperience-festival.de

Xperience-Festival Yoga Vidya


Erschienen in Ausgabe 05/2019
Rubrik: Kurz notiert