Anzeige

Anzeige

cosmia März 2019

Nicht zu altern ist unmöglich – schöner älter zu werden aber schon. Die März-Ausgabe von cosmia zeigt, wie gute Pflege der Haut dabei hilft. Wir erklären Ihnen außerdem, was in reiner Naturkosmetik drinsteckt (und was nicht).  Und Sie können mit uns in den Frühling starten: Mit frischer Öko-Mode von deutschen Labels. Willkommen bei cosmia!

Mit dem Alter wird die Haut anspruchsvoller. Naturkosmetik weiß, was sie dann braucht.

 

So macht Naturkosmetik die Füße sandalenfein.

Natur auf der Haut – das versprechen viele. Doch echte Naturkosmetik bietet mehr.

 

Der Naturkosmetik-Hersteller Primavera bezieht Cajeputöl aus Kambodscha – ein faires Projekt.

„Das Leben ist nicht dazu gemacht, um in Schwarz-Weiß zu leben“, sagen Vincent und Marie-Laure Bascoul von Namaki Cosmetics aus Frankreich.

 

Diese Öko-Mode für den Sommer ist schön – und gut.

 

 

Jutta Lütke Vestert von der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung über „esthétique“-Fashion.

Unsere Rezepte bringen frischen Schwung auf Ihren Teller – und ins Glas.

 

Im vergangenen Herbst habe ich an dieser Stelle vom Scheitern berichtet. Meinem ganz persönlichen Scheitern beim Versuch, eine Bierflasche zu öffnen – ohne Öffner. 

Zeit für frische Ordnung! Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Frühling ins Haus holen.

cosmia-Leserin Brigitte Beer verrät uns ihr liebstes Naturkosmetik-Produkt:

Leserbriefe 03|2019

Das Rätsel im hinteren Teil des Heftes war schwierig zu lösen, da die Schrift der Rätselfragen kaum zu lesen ist.

„Mindful Running“ soll Körper und Geist trainieren. Ein Selbstversuch.

 

Die Naturkosmetikschule Academia Balance im hessischen Bad Nauheim bietet erstmalig und bundesweit einzigartig eine zertifizierte Ausbildung zum Natural Make-up-Artist an.