Anzeige

Anzeige

Naturkosmetik-Wissen

Hautschutz gegen Umweltschutz

Hautschutz gegen Umweltschmutz

Was Anti-Pollution-Pflege verspricht und was dahintersteckt.

 

Seit März darfin der EU keine Kosmetik mehr verkauft werden, die an Tieren getestet wurde. Doch immer noch sterben in deutschen Laboren Millionen Tiere.

Tube oder Tiegel? Glas oder Plastik? Wer Naturkosmetik verpackt, muss viele Ansprüche gleichzeitig erfüllen. Das klappt nicht ohne Zugeständnisse.

„Junge Frauen sollten chemische UV-Filter meiden“

Dr. Margret Schlumpf hat in Studien eine hormonelle Wirkung chemischer UV-Filter nachgewiesen. Sie können die Fruchtbarkeit beeinträchtigen und werden für die Unterentwicklung von Babys verantwortlich gemacht.

Wasser ist die Zutat Nr.1 in Cremes und Lotionen und führt die meisten INCI-Listen an. Doch es gibt Unterschiede: Einige Naturkosmetik-Hersteller benutzen ganz besonderes Wasser.

Wie definiert die „Generation Netzwerk“ den Begriff Schönheit? Und was hat sich im Vergleich zu den vorhergehenden Generationen verändert?

Naturkosmetik soll ohne Konservierung auskommen und gleichzeitig ebenso lange halten wie herkömmliche Produkte. Wir erklären, wie das überhaupt funktionieren kann.

Viele Beauty-Mythen haben bestenfalls einen ganz, ganz kleinen wahren Kern. 10 Beispiele für oft gehörte Sätze, die einer genauen Prüfung nicht standhalten.

Die eine Lotion kostet 2,95 Euro, die andere fünf Mal so viel. Beides ist Naturkosmetik. Wir erklären, wie solche Preise zustande kommen und was Naturkosmetik wirklich wert ist.

"Ameisen als Vorbild"

Prof. Michael Braungart über das von ihm entwickelte Cradle to Cradle-Konzept. Motto: Wenn wir die richtigen Dinge produzieren, könnten wir mit unserem Konsum sogar der Umwelt nutzen.

Unsere Produkte sollten nicht zu Müll werden, sondern zu Nahrung, sagt ?Michael Braungart. Die Naturkosmetik-Firma I+M ließ sich davon inspirieren und verwendet jetzt besonders ökologische Creme-Spender.