Anzeige

Anzeige

Naturkosmetik-Wissen

Kurzportrait: Newcomer: Ben & Anna Deo aus der Pappe

Kurzportrait Ben & Anna  (© Schaumlöffel)
(© Schaumlöffel)

Viele Deos stecken in einem Plastikgehäuse, auch manche aus der Naturkosmetik. „Das kann doch nicht sein!“, fanden Ben und Anna, ein vegan lebendes Paar, „ausgerechnet bei Bio-Produkten, bei denen man so auf die Zutaten achtet.“ Lange suchten sie daher nach einer Deo-Alternative. „Schließlich haben wir selbst in unserer Küche herumprobiert.Zusammen mit Marcus Fritze und Marco Hülsbeck entstand so ein veganes Deo in einer FSC-zertifizierten Papierverpackung.“ Ben & Anna heißt die Marke, denn die Sticks sind für Männer und Frauen gedacht. Wichtigste Zutat darin ist Natron, das keimreduzierend und desodorierend wirkt. „Das war schon zu Omas Zeiten bekannt“, sagt Marcus Fritze. „Natron wurde zum Beispiel in die Schuhe gestreut, damit sie nicht stinken.“

Mittlerweile sind die Deos in sieben Duftrichtungen erhältlich. Sie werden von einem Natrue-zertifizierten Betrieb in Lohnherstellung produziert, mit Rohstoffen, die vorrangig aus Europa stammen. Auch Zahnpasta und Zahnpuder im Glas gibt es von Ben & Anna. Ein Teil der Erlöse geht an die Umweltorganisation One Earth – One Ocean e.V., die die Gewässer von Plastikmüll befreien will.

www.ben-anna.com