Anzeige

Anzeige

Naturkosmetik Elemente (© gettyimages, Johner Images)

Die Elemente spüren

So nutzt Naturkosmetik die Kraft von Erde, Wasser, Luft und Feuer.

 

 

Spröde und wintergestresste Haut kriegt ihr Fett weg – am besten mit Body Butter.

Nanoteilchen stecken in vielen Sonnenschutz-Produkten. Welche Naturkosmetik verzichtet darauf?

 

In diesem Frühjahr darf Make-up leicht und lässig sein. Wir verraten Ihnen in 5 Schritten, wie Sie das locker hinbekommen.

 

Einen rötlichen Schimmer oder ein dunkleres Braun, das schaffen Pflanzenhaarfarben auf die sanfte Tour. Was können sie noch?

Verwöhnen Sie Ihre Haut jetzt mit goldschimmerndem Gesichtsöl. Das lässt sie strahlen! 

So nennen die Hamburger Jungs von Hydrophil ihr Unternehmen. Wasser ist eben ihr Element: Sie produzieren nachhaltige Hygieneprodukte wie Bambuszahnbürsten und sparen damit Plastik und ... ja, Wasser.

Die körpereigene Substanz unterstützt die Bindegewebsfasern, lässt die Haut prall und straff aussehen und gilt deshalb als wirksamer Anti-Faltenwirkstoff. Auch die Naturkosmetik setzt die Substanz in Pflegelinien für die reife Haut ein.

Heißer Tee oder erfrischendes Wasser? Dem doppelwandigen Thermobecher von pandoo ist es egal.

Ob Gemüsesalat oder Auflauf mit Obst, diese leckeren Ofengerichte wärmen Sie nach dem Winterspaziergang.

Immer mehr Menschen fühlen sich gestresst, von Informationen überflutet und unter Druck, ständig erreichbar zu sein. Das geht auch anders! Ein Beispiel, das Mut macht.

Aktuelle Magazine

  • cosmia Juli 2018

    Jul. 2018

  • cosmia Mai 2018

    Mai. 2018

  • cosmia März 2018

    Mär. 2018

Anzeige